Start

Herbst 012

 

 

 

Die Anwendung der NatURheilKRÄFTE sehe ich nicht als “Kampf gegen eine    Krankheit” sondern vielmehr als Impulsgeber  für die körpereigenen  Selbstheilungsregularien, die allen Lebewesen innewohnen.

Oberstes Prinzip ist die Anerkennung der Einheit von Seele-Geist-Körper. Nur wenn alle Aspekte einbezogen werden, kann das ursprüngliche Wohlgefühl erhalten bleiben oder wieder hergestellt werden. Darin eingebunden sind psycho-physiologische Modalitäten als Bindeglied zwischen Seele-Geist-Körper. Gesundheit kann nachhaltig nur unter Berücksichtigung der All-Einheit, in die wir eingebettet sind, erfolgen.

Wohlgefühl und Lebensfreude, also das, was wir Gesundheit nennen, heißt WERTschätzung des eigenen Körpers und achtsamer Umgang bzw. die Wahrnehmung der feinen Signale, die wir oftmals ignorieren.

Es ist Tatsache, das unsere Gedankenkraft (und Vorstellungskraft) wie eine Software einen immensen Einfluss auf unsere Gesundheit hat.  Es ist der Geist, der die Materie steuert – die Software, das Unsichtbare, dessen Konstrukteur (Schöpfer) wir sind. Somit liegt aller Einfluss, alle Macht in einem Jeden von uns selbst…

Dennoch tragen wir alle einen mehr oder weniger großen Rucksack ererbter, ungelöster Konflikte, blockieren uns Erlebnisse, Prägungen und Glaubenssätze. Hier kann uns eine Akasha-Chronik-Lesung erstaunliche Einblicke und unerwartete Lösungen bieten.

 

… nicht ganz so …  so ähnlich ;-)  könnte es aussehen, wenn wir ein Stück auf den
NEUEN WEGEN zusammen gehen.

 

           HerzLich(s)t
                              Gudrun I. Baier
NatURheilKRÄFTE  für Seele – Geist – Körper